Kloster Banz

Familienbildung abseits von Hektik und Alltag

kloster_banz
Kloster Banz ist ein ehemaliges Benediktinerkloster, das seit 1978 zum Gebiet der Stadt Bad Staffelstein nördlich von Bamberg gehört. Es gehört zum Ensemble des Gottesgartens im Obermainland. Seit 1978 ist das Kloster im Besitz der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung und dient als Tagungsstätte. In den dreißiger Jahren übernahm der Missionsorden der „Gemeinschaft von den Heiligen Engeln“ die Baulichkeiten als Klosterbetrieb. Seit 1978 ist Kloster Banz Eigentum der Hanns-Seidel-Stiftung. Die Gebäude wurden renoviert, restauriert und zum modernen Bildungs- und Begegnungszentrum ausgebaut.
Wikipedia

Die Bildungs- und Tagungsstätte Kloster Banz bietet den idealen Rahmen für die Familienfreizeit. In dem weitläufigen Komplex der Anlage stehen für die Veranstaltung professionell ausgestattete, großzügige Räume zur Verfügung. Die Teilnehmer genießen den Komfort des Hotelbetriebs und sind in Zimmern jeweils mit eigenem Bad untergebracht. In der Freizeit können Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum genutzt werden. Die Küche bereitet dreimal täglich kulinarische Genüsse am Buffet. Ein herausragender Service auf hohem Niveau rundet den Aufenthalt ab. Die Umgebung von Kloster Banz bietet Gelegenheit für ausgedehnte Spaziergänge und sogar einen Kletterpark.

Im Seminar ‚Video-Journalismus‘ wurde Ostern 2015 ein Bericht über Kloster Banz erstellt:

Alle Informationen zu Kloster Banz und 360°-Ansichten erfahren Sie auf den Webseiten der Hanns Seidel Stiftung.
Hinweise für Ihre Anreise finden Sie hier.